Pfalz
5.12.2023
05
.
12
.
2023
05
.
12
.
2023

Ampel-Politik schadet der Energiewende in der Vorderpfalz

„Die Ampel entwickelt sich zum Risiko für den Standort Deutschland! Weil Förderrichtlinien schlecht vorbereitet werden, ist auch die Energiewende in der Region in Gefahr“, stellt Johannes Steiniger fest.

„Die Ampel entwickelt sich zum Risiko für den Standort Deutschland! Weil Förderrichtlinien schlecht vorbereitet werden, ist auch die Energiewende in der Region in Gefahr“, stellt der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Neustadt – Speyer Johannes Steiniger (CDU) fest. Auf Initiative aus dem Wahlkreis hatte der Abgeordnete eine Schriftlichen Frage an die Bundesregierung gestellt.

 

Die Bundesregierung hatte am 06.02.2023 die sogenannte INVEST-Förderrichtlinie neu gefasst. Bei der Anwendung hatte das mit der Durchführung beauftragte Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle ein rechtliches Problem entdeckt. Daher konnte ein Projekt aus dem Bereich Erneuerbare Energien nicht wie geplant gefördert werden und die Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis wurden auf einen späteren Zeitpunkt vertröstet, da man auf Anweisungen des Ministeriums warte.

Aus dem Bundeswirtschaftsministerium erfuhr Johannes Steiniger nun: Die Bundesregierung hat in der offenen Frage bis heute keine Entscheidung getroffen. Zusätzlich können durch die jetzt geltende Haushaltssperre aufgrund des Urteils des Bundesverfassungsgerichts keine Anträge mehr bewilligt werden.

„Das ist wieder ein Zeichen für die handwerklich schlechte Regierungsarbeit der Ampel: Sie versprechen Leistungen ohne vorher die rechtlichen Details zu prüfen. Auch nach fast einem Jahr finden die beteiligten Ministerien ganz offensichtlich keine gemeinsame Position. Durch die Haushaltssperre nach dem Urteil des Verfassungsgerichts wird es möglicherweise endgültig keine Förderung geben. Leidtragende sind Bürgerinnen und Bürger aus der Vorderpfalz. Erst wurden sie geködert, dann wurden sie vertröstet und am Ende sollen sie wohl leer ausgehen“, empört sich Johannes Steiniger.

Meine Woche in Berlin

Jetzt abonnieren. Erhalten Sie Informationen über bundespolitische Themen und rund um die Pfalz regelmäßig aus erster Hand! Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.
Vielen Dank!
Das hat leider nicht geklappt - bitte nochmal versuchen.

Newsletter-Anmeldung

Anmeldung abbrechen
USA-Blog
11
.
04
.
2024

Mehr als Waffen, Fastfood, Konsum und Cowboys

Jetzt lesen
Berlin
10
.
04
.
2024

Kinder bei der Steuerentlastung nicht vergessen

Jetzt lesen

Alle Beiträge ansehen

Mehr anzeigen

Kontakt aufnehmen

Als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter ist mir das direkte Gespräch mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkreis Neustadt – Speyer, wichtig. Sie erreichen mich klassisch per Telefon oder E-Mail, über die sozialen Medien oder in einer meiner Sprechstunden.

Facebook
Twitter
Instagram
johannes.steiniger@bundestag.de
+49 30 2277 2193

Bürgersprechstunde

151. Speyer
30
.
04
.
2024
17:30
Uhr
152. Wachenheim
10
.
05
.
2024
10:00
Uhr
153. Otterstadt
23
.
05
.
2024
17:30
Uhr