Förderung
20.9.2023
11
.
08
.
2023
14
.
08
.
2023

KfW-Förderung für Private bricht ein wegen Politik der Regierung

Die Zahlen der KfW für das erste Halbjahr 2023 zeigen noch einmal deutlich, dass unsere Kritik an der Wärmewende der Ampel mehr als berechtigt ist. Die Bundesregierung erweist dem Klimaschutz einen Bärendienst und verschreckt private Investoren.

Der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Neustadt-Speyer Johannes Steiniger (CDU) ist Mitglied im Finanzausschuss. Daher berichtet er aus Berlin auch über die Tätigkeit der KfW-Bankengruppe:

„Insgesamt sieht die KfW gegenüber dem ersten Halbjahr eine Normalisierung der Zahlen. Das ist gut. Gleichzeitig zeigen die Zahlen noch einmal schwarz auf weiß, welchen großen Vertrauensverlust die Ampel-Koalition mit ihrem vermurksten Heizungsgesetz angerichtet hat.“

Die KfW-Fördervolumen und das Neugeschäft betragen bis Juni diesen Jahres 58,7 Mrd. EUR. Eine positive Entwicklung gab es in der Export-und Projektfinanzierung, mit der die deutsche Industrie und die langfristige internationale Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes unterstützt werden.

Auf den Landkreis Bad Dürkheim entfallen davon 56 Förderungen an Privatkunden mit einem Volumen von 6,3 Millionen Euro. 2,2 Millionen Euro stammen aus dem Bereich für die Gebäudesanierung. Zum Vergleich: im ersten Halbjahr 2022 waren hier noch über 11 Millionen Euro geflossen. Auf die Stadt Neustadt entfallen 17 Förderungen mit einem Volumen von 12,9 Millionen Euro. 1,5 Millionen Euro stammen aus dem privaten Bereich für die Gebäudesanierung. Im ersten Halbjahr2022 waren das noch über 7 Millionen Euro. In Speyer gab es 18 Förderungen mit einem Volumen von 5,6 Millionen Euro. 3,6 Millionen Euro davon für den privaten Bereich der Gebäudesanierung. Zum Vergleich: Das waren im ersten Halbjahr 2022 noch über 10 Millionen Euro.

Johannes Steiniger: „Die Zahlen zeigen noch einmal deutlich, dass unsere Kritik an der Wärmewende der Ampel mehr als berechtigt ist. Die Nachfrage nach geförderten modernen Heizungen und Gebäudesanierungen ist zusammengebrochen. Die Bundesregierung von SPD, Grünen und FDP erweist dem Klimaschutz einen Bärendienst und verschreckt private Investoren.“

Meine Woche in Berlin

Jetzt abonnieren. Erhalten Sie Informationen über bundespolitische Themen und rund um die Pfalz regelmäßig aus erster Hand! Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.
Vielen Dank!
Das hat leider nicht geklappt - bitte nochmal versuchen.

Newsletter-Anmeldung

Anmeldung abbrechen
USA-Blog
11
.
04
.
2024

Mehr als Waffen, Fastfood, Konsum und Cowboys

Jetzt lesen
Berlin
10
.
04
.
2024

Kinder bei der Steuerentlastung nicht vergessen

Jetzt lesen

Alle Beiträge ansehen

Mehr anzeigen

Kontakt aufnehmen

Als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter ist mir das direkte Gespräch mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkreis Neustadt – Speyer, wichtig. Sie erreichen mich klassisch per Telefon oder E-Mail, über die sozialen Medien oder in einer meiner Sprechstunden.

Facebook
Twitter
Instagram
johannes.steiniger@bundestag.de
+49 30 2277 2193

Bürgersprechstunde

151. Speyer
30
.
04
.
2024
17:30
Uhr
152. Wachenheim
10
.
05
.
2024
10:00
Uhr
153. Otterstadt
23
.
05
.
2024
17:30
Uhr