Berlin
14.2.2023
14
.
02
.
2023
14
.
02
.
2023

Kleine Anfrage zu Crowdfunding

In Deutschland wächst die Bekanntheit und Akzeptanz von Crowdfunding stetig. Ob Startups, Kultur- oder Immobilienprojekte: Die Deutschen zeigen, dass Sie gerne Crowdfunding als Investment-Form nutzen. Gesetzlich besteht aber noch viel Handlungsbedarf

In Deutschland wächst die Bekanntheit und Akzeptanz von Crowdfunding stetig. Ob Startups, Kultur- oder Immobilienprojekte: Die Deutschen zeigen, dass Sie gerne Crowdfunding als Investment-Form nutzen. Gesetzlich besteht aber noch viel Handlungsbedarf, um Crowdfunding in Deutschland als wirksame Anlageklasse zu etablieren.

Johannes Steiniger, Mitglied der CDU/CSU-Fraktion im Finanzausschuss und Berichterstatter zu diesem Thema, erklärt:

„Um Crowdfunding in Deutschland zu stärken, brauchen wir starke und breit aufgestellte deutsche Crowdfunding-Plattformen. Nachdem die EU den Crowdfunding-Markt durch eine Richtlinie im vorletzten Jahr harmonisiert hat, haben wir diese in Deutschland wie so oft zu streng umgesetzt. So ist das deutsche Haftungsregime für Crowdfunding-Plattformbetreiber das wohl rigoroseste in der ganzen EU und verhindert damit, dass Lizenzen beantragt werden.“

 

Als Initiator einer Kleinen Anfrage an die Bundesregierung zu diesem Thema hat Johannes Steiniger die Bundesregierung gebeten, zum Sachverhalt Stellung zu nehmen. Die Antwortbestätigt, dass es in Deutschland bisher keine einzige Crowdfunding-Plattformgibt, die eine sogenannte ESCP-Lizenz besitzt, um europaweit unternehmerisch tätig sein zu können.

 

Dieser Standortnachteil kann dazu führen, dass ausländische Plattformen aus Ländern mit liberaleren Haftungsregimen auf den deutschen Markt drängen und aufgrund ihrer Größe bald deutsche Firmenverdrängen könnten. Im Sinne attraktiver Standortbedingungen plädiert Steiniger dafür, dass die Bundesregierung das Haftungsregime für europäische Schwarmfinanzierungen reformiert.

                     

Weitere Informationen zu diesem Thema können Sie dem folgenden Artikel des Handelsblatts entnehmen: https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/banken/schwarmfinanzierung-bundesregierung-stellt-crowdfunding-plattformen-erleichterungen-bei-haftung-in-aussicht/28970472.html

Meine Woche in Berlin

Jetzt abonnieren. Erhalten Sie Informationen über bundespolitische Themen und rund um die Pfalz regelmäßig aus erster Hand! Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.
Vielen Dank!
Das hat leider nicht geklappt - bitte nochmal versuchen.

Newsletter-Anmeldung

Anmeldung abbrechen
Förderung
23
.
02
.
2024

KfW-Förderung schwankt mit Entscheidungen der Ampel

Jetzt lesen
Berlin
22
.
02
.
2024

Prüfprozess bei Corona-Abrechnungen muss vereinfacht werden

Jetzt lesen

Alle Beiträge ansehen

Mehr anzeigen

Kontakt aufnehmen

Als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter ist mir das direkte Gespräch mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkreis Neustadt – Speyer, wichtig. Sie erreichen mich klassisch per Telefon oder E-Mail, über die sozialen Medien oder in einer meiner Sprechstunden.

Facebook
Twitter
Instagram
johannes.steiniger@bundestag.de
+49 30 2277 2193

Bürgersprechstunde

146. Weisenheim/Sand
29
.
02
.
2024
17:00
Uhr
147. Weidenthal
05
.
03
.
2024
17:30
Uhr
148. Wattenheim
27
.
03
.
2024
16:00
Uhr