Standpunkt
3.2.2021
31
.
01
.
2018
29
.
12
.
2020

Bundestagsabgeordnete Gutting und Steiniger zur Rheinbrücken-Sperrung

Die beabsichtigte 20-monatige Sperrung der Rheinbrücke und der B 39 bei Speyer ruft die beiden CDU-Bundestagsabgeordneten Olav Gutting und Johannes Steiniger auf den Plan. Für sie ist die angedachte Planung „so nicht hinnehmbar“, erklären sie übereinstimmend in einer Pressemitteilung und verweisen auf die knapp 30.000 Fahrzeuge, die täglich die Salierbrücke passieren. „Eine solche Sperrung führt zu chaotischen Verkehrsverhältnissen“, befürchten der rechtsrheinische und der linksrheinische Wahlkreisvertreter.Ihre Überlegung: die aufwändige Sanierung auf jeweils eine Fahrbahnspur zu beschränken, nur einseitig zu sperren und den Zeitrahmen für die Bauarbeiten so zu optimieren, dass keine 20 Monate dafür gebraucht werden. Eventuelle Mehrkosten für eine straffere Handhabung seien in diesem Falle gerechtfertigt.Derzeit herrsche größte Unruhe, ja Aufruhr in den betroffenen Gemeinden, so in Oberhausen-Rheinhausen, Waghäusel, Altlußheim und Neulußheim, betont Gutting, der unmittelbar nach Bekanntwerden der Nachricht von der avisierten Sperrung eine Reihe von Unmutsäußerungen erhalten hat.

„Die Sorgen unserer Mitbürger müssen wir ernst nehmen und uns darum kümmern“, so die Botschaft der Abgeordneten.

Besonders verweist er auf die Krankenhäuser und die fachärztliche Versorgung in Speyer, die von rechtsrheinischer Seite aus in Anspruch genommen werden. Zahlreiche Pendler überqueren täglich den Rhein, die jetzt, wie sie sagen, „katastrophale Zustände“ befürchten. Die von den Planern in Aussicht gestellte Alternative über Germersheim bedeute einen erheblichen, äußerst zeitintensiven Umweg. Viele Bürger befürchten, dass aus den angekündigten 20 Monaten Bauzeit letztendlich 30 werden.

Jetzt haben Gutting und Steiniger die jeweiligen Landesverkehrsminister angeschrieben und ihre Besorgnis dargelegt. „So bitte nicht“, schreiben sie: „Sorgen Sie für eine halbwegs erträgliche Situation.“

Hintergrund:2019 werden gleich zwei Rheinbrücken im Nordbadischen saniert. Im Sommer 2018 ist die Brücke nach Wörth an der Reihe, 2019 soll dann mit der Salierbrücke Speyer begonnen werden. (Symbolbild)

Meine Woche in Berlin

Jetzt abonnieren. Erhalten Sie Informationen über bundespolitische Themen und rund um die Pfalz regelmäßig aus erster Hand! Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.
Vielen Dank!
Das hat leider nicht geklappt - bitte nochmal versuchen.

Newsletter-Anmeldung

Anmeldung abbrechen
03
.
09
.
2021

150.000 Euro vom Bund als Wachstumshilfe für die Unternehmen der Region

No items found.
Jetzt lesen
27
.
08
.
2021

E-Mobilität in der Pfalz dank Bundesförderung auf dem Vormarsch

No items found.
Jetzt lesen

Alle Beiträge ansehen

Mehr anzeigen

Kontakt aufnehmen

Als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter ist mir das direkte Gespräch mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkreis Neustadt – Speyer, wichtig. Sie erreichen mich klassisch per Telefon oder E-Mail, über die sozialen Medien oder in einer meiner virtuellen Sprechstunden.

Facebook
Twitter
Instagram
johannes.steiniger@bundestag.de
+49 30 2277 2193

Bürgersprechstunde

Es stehen aktuell keine Termine an.