Berlin
14.1.2022
14
.
01
.
2022
14
.
01
.
2022

Überfraktioneller Parlamentskreis Biosphärenreservate gegründet

Der überfraktionelle Parlamentskreis Biosphärenreservate hat sich am Donnerstag für die aktuelle Legislaturperiode neu konstituiert. Johannes Steiniger gehört dem Parlamentskreis als direkt gewählter Abgeordneter im Wahlkreis Neustadt–Speyer an.

Der 2020 erstmals im Deutschen Bundestag gegründete überfraktionelle Parlamentskreis Biosphärenreservate hat sich am Donnerstag für die aktuelle Legislaturperiode neu konstituiert. Eingeladen wurden fast 90 Bundestagsabgeordnete aus ganz Deutschland, in deren Wahlkreise Teile eines UNESCO-Biosphärenreservates liegen. An der konstituierenden Sitzung nahmen neben knapp zwanzig Abgeordneten unter anderem auch die Präsidentin der deutschen UNESCO-Kommission Prof. Dr. Maria Böhmer sowie zwanzig Leiterinnen und Leiter von UNESCO-Biosphärengebieten teil.

„Dieser Parlamentskreis Biosphärenreservate im Deutschen Bundestag ist bisher der einzige Parlamentskreis für Biosphärenreservate in den UNESCO-Ländern“, hob die Präsidentin der deutschen UNESCO-Kommission in ihrem Grußwort die „Pionierleistung“ und damit weltweite Einzigartigkeit desdeutschen Parlamentskreises hervor. Maria Böhmer betonte dabei auch, dass die Initiative für UNESCO-Biosphärenreservate vor 50 Jahren von Deutschland, von der deutschen UNESCO-Kommission ausging. Neben dieser „Kontinuität“ zeichneten die UNESCO-Biosphärenreservate aber auch „Aufbruch“, das „Visionäre an dieser Idee“ aus. „Es ist keine Selbstverständlichkeit, die Menschen für diese nachhaltige Entwicklung zu gewinnen“, unterstrich Böhmer die wichtige Arbeit der UNESCO-Biosphärenreservate als „Impulsgeber für nachhaltige Entwicklung nicht nur in ihrer Region, sondern auch darüber hinaus“ – diese Gebiete könnten „zeigen, wie es gelingen kann, die Agenda 2030 umzusetzen“ und sie seien drittens „einzigartige Lernorte“, zum Beispiel für die Themen „Bekämpfung des Klimawandels und nachhaltige Entwicklung“.

Johannes Steiniger (CDU) gehört dem Parlamentskreis als direkt gewählter Abgeordneter im Wahlkreis Neustadt – Speyer an: „Mit dem Pfälzerwald als größtem zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands gehört auch ein Ausläufer eines Biosphärenreservats zu meinem Wahlkreis. Wir wollen als Parlamentarier die Besonderheiten, den Wert und den Schatz der UNESCO-Biosphärenreservate mehr ins Bewusstsein des Bundestages rücken. Auch wollen wir als Ansprechpartner und Vermittler für die Vertreter dieser Gebiete agieren und ihnen parlamentarische Ansprechpartner sein.“

Bei der Wahl des Vorstandes des Parlamentskreises der Reutlinger Tourismus- und Verkehrspolitiker Michael Donth (CDU) zum Vorsitzenden gewählt. Zu seinen Stellvertretern wählte der Parlamentskreis den saarländischen Wirtschafts- und Rechtspolitiker Esra Limbacher (SPD) sowie den Lörracher Landwirtschafts- und Entwicklungspolitiker Dr. Christoph Hoffmann(FDP).

Hintergrund:

Die weltweit knapp 730 UNESCO-Biosphärenreservate (16 davon in Deutschland) sind Modellregionen mit hoher Aufenthalts- und Lebensqualität, in denen ökonomische und touristische Interessen mit ökologischen in Einklang gebracht und innovativ fortentwickelt werden. Die Aufnahme dieser Kulturlandschaften in die UNESCO-Liste als internationalem Qualitätslabel erfolgt auf Antrag nach Erfüllung verbindlicher Kriterien.

Meine Woche in Berlin

Jetzt abonnieren. Erhalten Sie Informationen über bundespolitische Themen und rund um die Pfalz regelmäßig aus erster Hand! Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.
Vielen Dank!
Das hat leider nicht geklappt - bitte nochmal versuchen.

Newsletter-Anmeldung

Anmeldung abbrechen
11
.
01
.
2022

Letter from the USA: Patenschüler Dominik zieht Halbzeitbilanz zu seinem Jahr in den USA

Jetzt lesen
Berlin
15
.
12
.
2021

Johannes Steiniger weiter im Finanz- und Sportausschuss

Jetzt lesen

Alle Beiträge ansehen

Mehr anzeigen

Kontakt aufnehmen

Als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter ist mir das direkte Gespräch mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkreis Neustadt – Speyer, wichtig. Sie erreichen mich klassisch per Telefon oder E-Mail, über die sozialen Medien oder in einer meiner Sprechstunden.

Facebook
Twitter
Instagram
johannes.steiniger@bundestag.de
+49 30 2277 2193

Bürgersprechstunde

PER TELEFON
03
.
02
.
2022
17:00
Uhr
PER TELEFON
10
.
02
.
2022
17:00
Uhr
PER TELEFON
24
.
02
.
2022
17:00
Uhr