Förderung
1.2.2021
07
.
10
.
2020
29
.
12
.
2020

900 Euro vom Bund für private Ladesäulen

Erstmals werden auch private Ladestationen für Elektroautos an Wohngebäuden durch Bundeszuschüsse gefördert. Träger dieser Investitionsmaßnahmen sind zum Beispiel Privatpersonen, Wohnungseigentümergemeinschaften, Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften und Bauträger. Gefördert werden der Erwerb und die Errichtung einer fabrikneuen, nicht öffentlich zugänglichen Ladestation inklusive des Netzanschlusses sowie damit verbundene notwendige Nebenarbeiten. Voraussetzung ist, dass die Ladestation über eine Normalladeleistung von 11 kW verfügt, der Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien kommt und die Ladestation intelligent und steuerbar ist.

Der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger (CDU) unterstützt das neue Programm: "Ab sofort fördern wir Mietern, Eigenheimbesitzern und Vermietern den Einbau privater Ladestationen auf ihren Pkw-Stellplätzen. 900 Euro Zuschuss gibt es dafür vom Bund. Damit kommen wir unserem Ziel flächendeckender Lademöglichkeiten einen entscheidenden Schritt näher. Denn ein großer Teil der Ladevorgänge wird daheim stattfinden.“

Die Förderung erfolgt durch einen Investitionszuschuss, der nach Abschluss Ihres Vorhabens überwiesen wird. Der Zuschuss beträgt pauschal 900 Euro pro Ladepunkt. Unterschreiten die Gesamtkosten des Vorhabens den Zuschussbetrag, wird keine Förderung gewährt. Der Zuschuss kann ab dem 24. November 2020 bei der KfW beantragt werden. Ausführliche Informationen zur Förderung und zum Antragsverfahren finden Sie unter https://www.kfw.de/440

Meine Woche in Berlin

Jetzt abonnieren. Erhalten Sie Informationen über bundespolitische Themen und rund um die Pfalz regelmäßig aus erster Hand! Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.
Vielen Dank!
Das hat leider nicht geklappt - bitte nochmal versuchen.

Newsletter-Anmeldung

Anmeldung abbrechen
Berlin
04
.
03
.
2021

Rede zum Gesetz zur Einführung elektronischer Wertpapiere

Jetzt lesen
Berlin
26
.
02
.
2021

Rede zum 3. Corona-Steuerhilfegesetz

Jetzt lesen

Alle Beiträge ansehen

Mehr anzeigen

Kontakt aufnehmen

Als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter ist mir das direkte Gespräch mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkreis Neustadt – Speyer, wichtig. Sie erreichen mich klassisch per Telefon oder E-Mail, über die sozialen Medien oder in einer meiner virtuellen Sprechstunden.

Facebook
Twitter
Instagram
johannes.steiniger@bundestag.de
+49 30 2277 2193

Bürgersprechstunde

am Telefon
11
.
03
.
2021
17:00
Uhr