Berlin
7.7.2023
05
.
07
.
2023
07
.
07
.
2023

Ampel belastet deutsche Industrie zusätzlich

Das Bundeskabinett hat in der Vorlage zum Haushalt 2024 den Spitzenausgleich gestrichen. Dies bedeutet für rund 9000 Betriebe in Deutschland eine jährliche Belastung von insgesamt etwa 1,5 Milliarden Euro.

Das Bundeskabinett hat in der Vorlage zum Haushalt 2024 den Spitzenausgleich, eine Steuererleichterung für energieintensive Industrieunternehmen, gestrichen. Dies bedeutet für rund 9000 Betriebe in Deutschland eine jährliche Belastung von insgesamt etwa 1,5 Milliarden Euro.

Johannes Steiniger erklärt hierzu:

"Für die industrielle Wertschöpfung am Standort Deutschland ist die Streichung des Spitzenausgleichs in einer ohnehin konjunkturell schwierigen Situation ein fatales Signal. Für die bis zu 9000 betroffenen Unternehmen bedeutet dies eine massive zusätzliche Belastung beiden Energiekosten. Zudem fehlt den oft mittelständisch geprägten Unternehmen durch die Streichung des zielgenauen Instruments jegliche Planungssicherheit. Und das in einem Umfeld einer anhaltenden Energiekrise, welche die internationale Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands massiv auf die Probe stellt.
Bereits Ende 2022 haben wir als CDU/CSU die Bundesregierung aufgefordert zur Besteuerung von Strom und Energie, ein tragfähiges und kohärentes Konzept vorzulegen. Die Ampel hat bisher jedoch nur vage Pläne öffentlich gemacht. Die Wirtschaft und Industrie in Deutschland gerät durch unbekannte Rahmenbedingungen immer stärker in einen Blindflug."

Meine Woche in Berlin

Jetzt abonnieren. Erhalten Sie Informationen über bundespolitische Themen und rund um die Pfalz regelmäßig aus erster Hand! Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.
Vielen Dank!
Das hat leider nicht geklappt - bitte nochmal versuchen.

Newsletter-Anmeldung

Anmeldung abbrechen
USA-Blog
11
.
04
.
2024

Mehr als Waffen, Fastfood, Konsum und Cowboys

Jetzt lesen
Berlin
10
.
04
.
2024

Kinder bei der Steuerentlastung nicht vergessen

Jetzt lesen

Alle Beiträge ansehen

Mehr anzeigen

Kontakt aufnehmen

Als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter ist mir das direkte Gespräch mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkreis Neustadt – Speyer, wichtig. Sie erreichen mich klassisch per Telefon oder E-Mail, über die sozialen Medien oder in einer meiner Sprechstunden.

Facebook
Twitter
Instagram
johannes.steiniger@bundestag.de
+49 30 2277 2193

Bürgersprechstunde

151. Speyer
30
.
04
.
2024
17:30
Uhr
152. Wachenheim
10
.
05
.
2024
10:00
Uhr
153. Otterstadt
23
.
05
.
2024
17:30
Uhr